Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Hirschau  |  E-Mail: stadt@hirschau.de  |  Online: http://www.hirschau.de

Hirschau Wanderwege

Sehr geehrte Wanderbegeisterte und Naturfreunde,

 

im Namen der Stadt Hirschau möchte ich Sie sehr herzlich einladen, an dieser Stelle unsere Wanderwege näher kennenzulernen und hoffe, dass Sie sie mit viel Freude auch begehen werden. Als Beauftragter für städtische Wanderwege der Stadt Hirschau bin ich bemüht, die aktuellen Strecken bestmöglich zu markieren und in Zusammenarbeit mit dem städt. Bauhof zu pflegen.

 

Einleitend möchte ich Sie mit der Systematik unserer Wege vertraut machen. Wir haben zwei Ausgangspunkte für unsere Wanderstrecken:

 

Am Fuß des Kalvarienberges finden Sie den Ausgangspunkt für die Wanderwege „Nord", und am Parkplatz 2 des Freizeitparks Monte Kaolino befindet sich der Ausgangspunkt „Süd". Dort stehen jeweils große Übersichtstafeln, die die wichtigsten Wanderwege aufzeigen, die das Gemeindegebiet Hirschau berühren, also auch Fernwanderwege und Wege benachbarter Gemeinden oder Vereine. Rückseitig sollten dann die von dem jeweiligen Standort aus beginnenden städtischen Wanderwege dargestellt sein.

 

Vom Standort „Süd" beginnen folgende städtische Wanderwege:

- Weg Nr. 19 (ca. 3,7 km),

- Weg Nr. 20 (ca. 5 km) und

- 3-Gipfel-Weg 3G (ca. 14 bzw. 16 km)

 

Vom Standort „Nord" starten Sie zu folgenden Touren:

- Weg Nr. 18 (ca. 7 km),

- Weg Nr. 25 (ca. 11 km) und

- Hirschauer Turmweg HTu (ca. 17 km)

 

Die Standorte „Nord" und „Süd" sind verknüpft durch den sog. „Verbindungsweg Monte – Kalvarienberg" (ca. 3,4 km)

 

Zu all den hier aufgeführten städtischen Wanderwegen finden Sie im Untermenue Kartenmaterial inkl. Wegbeschreibungen und sonstige Erläuterungen. Besuchen Sie auch den Internetauftritt des Hirschauer Wandervereins unter www.wanderfreunde-hirschau.de.

 

Weiteres Wissenswertes: Bei guter Sicht ist (bei Betrieb der „Schiffe") wegen der tollen Rundumsicht eine Auffahrt zum Monte-Gipfel sehr zu empfehlen. Alle drei Wanderstrecken führen direkt am Starthäuschen vorbei. Am Monte („Süd") startet auch der Geopark-Wanderweg, der an interessanten Stationen Einblick in verschiedene Themen wie Geologie, Tagebau, frühere Lebensweise bietet. Außerdem gibt es einen von privat initiierten und gut gepflegten Wanderweg (blau weißer Ring, Start am weg zum Klettergarten) zur sog. „Buchberghütte" (zeitweise bewirtschaftet).

5 km nördlich vom Kalvarienberg, nahe der Ortschaft Massenricht befindet sich ein weiterer Wanderstützpunkt, der vom OWV Massenricht betreut wird und dessen Wanderwege unter folgendem Link abgerufen werden können: http://www.massenricht.de/wandern

An der sog. Rödlashütte (zeitweise bewirtschaftet) mit Rehgehege und einem frisch sanierten Aussichtsturm, dessen Besuch in jedem Fall lohnt, treffen sich eine Vielzahl örtlicher und überregionaler Wanderwege. Der Hirschauer Turmweg führt direkt an seinem Namensgeber, dem Rödlasturm vorbei. Auch befindet sich dort ein weiterer Standort der großen Übersichtstafel.

Folgende Fernwanderwege berühren das Gemeindegebiet Hirschau: Wanderweg „Goldene Straße", „Wallenstein-Tilly-Weg", „Naab-Vils-Weg" und der „Main-Donau-Weg" (Ostlinie).

 

Nun wünsche ich Ihnen viel Spaß und Freude auf den Hirschauer Wanderwegen!

 

M. Flierl

drucken nach oben