Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Hirschau  |  E-Mail: stadt@hirschau.de  |  Online: http://www.hirschau.de

Beobachtung

Die Beobachtung ist ein wichtiges Element in der gezielten pädagogischen Arbeit mit Kindern. Sie wird planvoll-methodisch zur Ermittlung des IST-Standes und der Entwicklung des Kindes durchgeführt.

Beobachtung von Lern- und Entwicklungsprozessen bildet eine wesentliche Grundlage für pädagogisches Handeln. Durch die Beobachtung sehen wir, wie sich das einzelne Kind in der Einrichtung entwickelt und es auf  pädagogische Angebote anspricht.

Beobachten bedeutet hinschauen, zuhören und festhalten. Regelmäßige Beobachtungen verfolgen genau die Entwicklung des Kindes. Somit können Aktivitäten zielgerechtet geplant werden. Neben freien Beobachtungen und eigenen Beobachtungsbögen arbeiten wir

 

  • im Kindergartenbereich mit den gesetzlich vorgeschriebenen Beobachtungsbögen Perik, Seldak/ Sismik.
  • teilweise in Anlehnung an die Beller Tabelle.

 

Beobachtungen:

  1. Erleichtern es, die Perspektive des einzelnen Kindes, sein Verhalten und Erleben besser zu verstehen
  2. Geben Einblick in die Entwicklung und das Lernen des Kindes
  3. Sind Basis und Anlass für das Gespräch mit dem Kind
  4. Unterstützen die Kind bezogene Planung der Angebote,  individuelle Förderung
  5. Sind Grundlage für Entwicklungsgespräche
  6. Bewusster Einsatz von speziellen Spiel- und Bastelmaterialien

 

 

Geh nicht vor mir,
ich will dir nicht folgen.
Geh nicht hinter mir,
ich will dich nicht führen.
Geh neben mir und sei mein Freund!

drucken nach oben