Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Hirschau  |  E-Mail: stadt@hirschau.de  |  Online: http://www.hirschau.de

(von Werner Schulz)

Bürgermeister gratuliert zur Beförderung

Zum 1. Februar wurden Schulleiterin Birgit Härtl (2.v.r.) zur Rektorin und Grundschullehrerin Hildegard Feyrer (2.v.l.) zur Studienrätin befördert. Dafür gab es Blumen von Bürgermeister Hermann Falk (l.), der den beiden Pädagoginnen zu ihren Beförderungen gratulierte. Konrektor Josef Schmaußer (r.) schloss sich den Glückwünschen an.
Bürgermeister gratuliert zur Beförderung

Hirschau. Seit dem 1. August 2016 haben die Grundschulen Hirschau und Ehenfeld und die Hirschauer Mittelschule mit Birgit Härtl eine Frau als gemeinsame Schulleiterin. Mit Wirkung zum 1. Februar wurde sie nun zur Rektorin befördert. Bürgermeister Hermann Falk, der großen Wert auf eine gutes Miteinander zwischen der Stadt als Sachaufwandsträger und der Schulleitung legt, ließ es sich nicht nehmen, Birgit Härtl in der Schule aufzusuchen und ihr zu ihrer Beförderung zu gratulieren. Er wünschte er viel Kraft bei der Bewältigung der anstehenden Aufgaben und stets ein gutes Händchen bei ihrer verantwortungsvollen Arbeit. Zugleich bot er ihr eine Fortsetzung der bisher sehr guten Zusammenarbeit an. Seine guten Wünsche unterstrich das Stadtoberhaupt mit der Überreichung eines Blumenstraußes.

Einen solchen hatte der Rathaus-Chef auch für Lehrerin Hildegard Feyrer mitgebracht. Sie konnte er zur ebenfalls am 1. Februar wirksam gewordenen Beförderung zur Studienrätin beglückwünschen. Es freute ihn besonders, dass die erste Studienrätin in der Geschichte der Hirschauer Grundschule mit Hildegard Feyrer noch dazu eine gebürtige Hirschauerin ist. Nicht weniger erfreut zeigte er sich darüber, dass sie schon zu Beginn des Schuljahres durch das Staatliche Schulamt Amberg-Sulzbach zur Beauftragten für die Zusammenarbeit zwischen KiTas und Grundschulen für den gesamten Schulamtsbezirk ernannt wurde. Falk wünschte ihr für diese große Aufgabe alles Gute und dankte der frisch gebackenen Studienrätin für ihr großartiges Engagement zum Wohle der Kinder und der Schule. Für das Lehrerkollegium schloss sich Konrektor Josef Schmaußer den Glückwünschen des Bürgermeisters an.

drucken nach oben