Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Hirschau  |  E-Mail: stadt@hirschau.de  |  Online: http://www.hirschau.de

(von Werner Schulz)

CSU-Frauen-Union informiert sich über Hirschauer Trinkwasser

Hirschau. Wasser ist Leben und sauberes Trinkwasser ist unser Lebensmittel Nummer Eins! So heißt es im von Regierungspräsident Axel Bartelt verfassten Vorwort der „Wasserversorgungsbilanz Oberpfalz““. Gleichzeitig ist aktuell bundesweit eine heftige Diskussion über die Qualität unseres Trinkwassers, insbesondere über dessen Nitratbelastung entbrannt. So meldete der „Neue Tag“ auf der Titelseite seiner Ausgabe vom 8. Juli, dass ein Drittel der Oberpfälzer Trinkwasserbrunnen mit Nitrat belastet sind. Gehören die Tiefbrunnen der Hirschauer Wasserversorgung auch zu diesem belasteten Drittel? Wie sauber oder belastet ist das Trinkwasser, das die Hirschauer Bevölkerung genießt? Darüber können sich die Mitglieder der CSU-Frauen-Union am Donnerstag, 27. Juli, aus erster Hand informieren. Auf Initiative ihrer Ortsvorsitzenden Stadträtin Bärbel Birner wird das städtische Wasserwerk an der Kommerzienrat-Dorfner-Straße besichtigt. Treff dort ist um 17 Uhr. Die Führung übernimmt der Leiter Konrad Meyer, der außerdem mittels einer PowerPoint-Präsentation die Details der Hirschauer Wasserversorgung erläutern wird. Wegen der Begrenzung der Teilnehmerzahl ist unbedingt Voranmeldung erforderlich. Möglich ist diese ab heute bei Bärbel Birner unter Tel. 09622/719804 oder 0170/2406627 oder 09621/13700. Auch Nichtmitglieder sind eingeladen.

drucken nach oben