Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Hirschau  |  E-Mail: stadt@hirschau.de  |  Online: http://www.hirschau.de

(von Werner Schulz)

Hirschauer CSU rüstet für die Wahlkämpfe zum Bundestag, Landtag und Bezirkstag

Als Gastredner war der stellvertretende CSU-Kreisvorsitzende und Schmidmühlener Bürgermeister Peter Braun (stehend) zur Ortshauptversammlung des CSU-Ortsverbandes gekommen. Mit im Bild: Altbürgermeister Hans Drexler
Hirschauer CSU rüstet für die Wahlkämpfe zum Bundestag, Landtag und Bezirkstag

Hirschau. Die bayerischen Landtags- und Bezirkstagswahlen finden zwar erst im Herbst 2018 statt, werfen aber schon jetzt ihre Schatten voraus. Bei der Ortshauptversammlung im Schlosskeller wählten die Mitglieder des CSU-Ortsverbandes ihre Delegierten zur Aufstellung der CSU-Landtags- und Bezirkstagskandidaten

Nicht nur diese, sondern vor allem auch die Bundestagswahlen am 24. September hatte die CSU-Ortvorsitzende Birgit Birner im Blickfeld. Mit MdB Alois Karl habe die CSU einen Kandidaten, der fest in der Region verwurzelt ist und über große Erfahrung verfügt. Seit 2005 vertrete er engagiert und kompetent die Interessen der Bevölkerung des Wahlkreises Amberg-Sulzbach-Neumarkt. Für den Wahlerfolg von CDU/CSU reiche es aber nicht aus, nur mit der Erststimme CSU zu wählen. Wer weiterhin eine unionsgeführte Bundesregierung mit Angela Merkel als Kanzlerin wolle, der müsse auch mit der Zweitstimme CSU wählen. Sie sie für die Sitzverteilung im Deutschen Bundestag entscheidend. Als Landtagsdirektkandidaten setze die Hirschauer CSU auf den Kreisvorsitzenden MdB Dr. Harald Schwarz. Er habe seit seinem Einzug in den Landtag vor fünf Jahren ein sehr gutes Netzwerk aufgebaut und vertrete den Stimmkreis hervorragend in München. Als Gastredner konnte Birner den stellvertretenden CSU-Kreisvorsitzenden und Schmidmühlener Bürgermeister Peter Braun begrüßen, der von 2008 bis 2013 dem Oberpfälzer Bezirkstag angehörte. Auch er wies eingangs auf die Bedeutung der Bundestagswahlen im September hin und forderte die Mitglieder auf, MdB Alois Karl im Wahlkampf tatkräftig zu unterstützen. Wie seine Vorrednerin unterstrich Braun die Bedeutung der Zweitstimme. Er selbst wäre bereit, wieder für den Bezirkstag zu kandidieren. Dazu bräuchte er auch die Unterstützung der Hirschauer Delegierten. Beeindruckt äußerte sich Braun über das Volksmusikfestival „dousamma“ am Feiertag Christi Himmelfahrt. Hirschau habe sich von seiner besten Seite gezeigt. Dem Festspielverein wünschte er viel Erfolg bei den „7. Hirschauer-Stückl-Festspielen“ mit dem Volksstück „Der Heldenstammtisch“. Als Delegierte zur Nominierung der CSU-Landtags- und Bezirkstagskandidaten wurden gewählt: Birgit Birner, Dr. Hans-Jürgen Schönberger, Maria Knietsch, Hermann Gebhard jun. und Richard Neumann. Ersatzvertreter sind Werner Weigl, Andreas Schertl, Hans Fritzsche, Hermann Gebhard sen. und Martin Meier.

drucken nach oben