Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Hirschau  |  E-Mail: stadt@hirschau.de  |  Online: http://www.hirschau.de

(von Werner Schulz)

Ganztagsschüler haben Spaß mit Erlebnispädagogen

Leicht ist es nicht, das Bogenschießen. Dennoch trafen einige der Kinder mit Ruhe, ausreichend Anspannung und Entspannung und der richtig angewandten Technik zumindest fast ins Schwarze.
Ganztagsschüler haben Spaß mit Erlebnispädagogen

Hirschau. Langweilig wurde es den Kindern, die die Offene Ganztagsschule der Grundschule besuchen, ja nie im Laufe des Schuljahres. Dafür sorgten Leiterin Veronika Hlavácková und ihr sechsköpfiges Betreuungsteam durch ein vielfältiges Angebot an Aktivitäten. Kurz vor Ferienbeginn hatten sie sich für ihre Schützlinge einen besonderen Event ausgedacht. Sie engagierten für einen Nachmittag die beiden Erlebnispädagogen Jörg Sander und Philipp Schumann des Learning-Campus-Teams aus Trabitz. Deren Verpflichtung hielt voll und ganz, was man sich davon versprochen hatte. Insgesamt 33 Mädchen und Jungen der ersten bis vierten Klasse waren begeistert bei der Sache bei den Aktionen, die die beiden jungen Männer mit ihnen unternahmen. Begonnen wurde mit einer Kooperationsspielstation, bei der die Kinder bei einer Reihe von Vertrauens- und Kooperationsübungen gefordert waren, sich bei der Lösung der Aufgaben im Team abzusprechen. Für die beiden weiteren Stationen, das Bogenschießen und das Bewältigen eins Niedrigseilparcours wurden die Teilnehmer in zwei Gruppen aufgeteilt. Beim Bogenschießen erhielten sie eine kurze Einweisung in die Technik, dann wurde das Ziel ins Visier genommen. Mit Ruhe, ausreichend Anspannung und Entspannung und der richtig angewandten Technik gelang es tatsächlich einigen, zumindest fast ins Schwarze zu treffen.

Jede Station des Niedrigseilparcours - egal ob beim Mohawk Walk, zu zweit im Vertrauens-V oder mit beiden Händen an der Liane durch die Luft – war für die Kinder, obwohl nur wenige Zentimeter über dem sicheren Boden, eine große Herausforderung, die eine Menge Überwindung kostete. So wurden beim Erlebnisnachmittag nicht körperliche Fertigkeiten, sondern auch wichtige Werte des Zusammenlebens trainiert wie das sich gegenseitige Stützen und Vertrauen oder das Bewusstsein, dass man gemeinsam stark ist.

drucken nach oben