Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Hirschau  |  E-Mail: stadt@hirschau.de  |  Online: http://www.hirschau.de

(von Fritz Dietl)

Jugendliche opfern Zeit für die Feuerwehrarbeit

Bayerische Jugendleistungsprüfung der Jugendfeuerwehr Massenricht
Jugendliche opfern Zeit für die Feuerwehrarbeit
Gratulierten den jungen Mitgliedern der Feuerwehr Massenricht zur bestandenen Prüfung, v. li. Jugendwart Hubert Fick, Kommandant Josef Luber, Vorsitzender Bernhard Wisgickl, Schiedsrichter Horst Kellner und KBI Martin Schmidt.

Massenricht. Sieben Mitglieder der Jugendfeuerwehr legten die Prüfung für das bayerische Jugendleistungsabzeichen ab. Wochenlang hatten Luisa Bock, Helena Fellner, Katharina Luber, Tina Reichl, Fabian Kummer, Paul Rumpler und Leon Wisgickl die verschiedenen Tätigkeiten geübt. Jugendwart Hubert Fick, unterstützt vom Kommandanten Josef Luber, hatte die 4 Mädchen und 3 Jungen auf den theoretischen Teil und die praktischen Aufgaben vorbereitet. Bei den unterschiedlichen Einzel- und Truppübungen wurden sie in die Grundlagen der Feuerwehraufgaben eingeführt und mußten diese Tätigkeiten dem Prüferteam, Kreisbrandinspektor Martin Schmidt und Schiedsrichter Horst Kellner korrekt vorführen. KBI Schmidt dankte den Teilnehmern, dass sie einen Teil ihrer Ferien für die ehrenamtliche Arbeit in der Feuerwehr geopfert haben. Von der Feuerwehrführung um den Vorsitzenden Bernhard Wisgickl wurden die Jungfeuerwehrler nach bestandener Prüfung zum Pizzaessen ins Feuerwehrhaus eingeladen. 

drucken nach oben