Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Hirschau  |  E-Mail: stadt@hirschau.de  |  Online: http://www.hirschau.de

(von Werner Schulz)

Musikzug-Bläserklasse zum Dritten

Zum Schuljahresbeginn will die Dirigentin des Musikzug-Jugendorchesters Sophia Hofmann (hinten l.) in Kooperation mit der Grund- und Mittelschule zum dritten Mal das Projekt Bläserklasse. Am Freitag stellt sie das Konzept um 18 Uhr bei einer Info-Veranstaltung im Musikzug-Probenraum im Schulhaus vor. Dabei haben die Kinder die Möglichkeit, alle Instrumente auszuprobieren.
Musikzug-Bläserklasse zum Dritten

Hirschau. „Wer die Jugend hat, hat die Zukunft!“ Von Napoleon stammt der Satz, den sich der Musikzug auf seine Fahnen geheftet hat. Ein Produkt dieser Einsicht ist die Bläserklasse, vor drei Jahren erstmals von Jugendorchester-Dirigentin Sophia Hofmann in Kooperation mit der Grundschule erfolgreich erprobt und letztes Schuljahr wiederholt. Dadurch bestätigt wagt sie im neuen Schuljahr einen dritten Versuch.

Alle Kinder der Grundschulen Hirschau und Ehenfeld, die sich für das Mitmachen in der Bläserklasse interessieren, sind mit ihren Eltern am nächsten Freitag (8. September) um 18 Uhr zu einem einstündigen Informationsabend in den Musikzug-Probenraum in das Schulgebäude der Grund- und Mittelschule eingeladen. Zum Auftakt wird die aktuelle Bläserklasse mit einigen Stücken beweisen, was sie im Verlauf des letzten Schuljahres gelernt haben. Dass das eine ganze Menge ist, konnten die Besucher des Osterkonzertes live miterleben. Nach der musikalischen Einstimmung stellt Sophia Hofmann das Konzept einer Bläserklasse vor. Es sieht vor, dass die Kinder von Anfang an in der Gruppe proben und ein Orchester bilden. Außerdem erhalten sie zusätzlich jede Woche Einzelunterricht bei einem Instrumentallehrer. Diese stellen sich am Freitag alle vor. Sophia Hofmaann erteilt den Unterricht in Trompete und Waldhorn, Erik Remhof den in Tenorhorn, Bariton, Posaune und Tuba, Susanne Dontschenko in Querflöte, Anna Lottner in Klarinette und Saxophon und Jürgen Enderer in Trompete. Philipp Zinnbauer ist für den Schlagzeugunterricht zuständig. Unter deren Anleitung können die Kinder sämtliche Instrumente nach Herzenslust ausprobieren. Für die Eltern gibt es umfassenden Informationen über die Finanzierung der Instrumente. Dabei arbeitet der Musikzug mit dem Musikhaus Klier in Nürnberg zusammen. Die Proben der Bläserklasse sollen jeweils freitags von 17 bis 18 Uhr im Schulhaus stattfinden. Die erste Probe ist für den 15. September vorgesehen.

drucken nach oben