Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Hirschau  |  E-Mail: stadt@hirschau.de  |  Online: http://www.hirschau.de

(von Werner Schulz)

Jugendorchester beweisen am Samstag: Musik ist unsere Stärke!

NBMB-Kreisdirigent Gerhard Böller (Foto) hat die Gesamtleitung für das 3. Kreiskonzert der Nachwuchskapellen, das am Samstag, 28. Oktober, um 19 Uhr im Hirschauer Josefshaus stattfindet. Gestaltet wird es von den Jugendorchestern der Werkvolk-Kapelle Schlicht, der Blasmusik Gebenbach und des Musikzugs der Stadt Hirschau.
Jugendorchester beweisen am Samstag: Musik ist unsere Stärke!

Hirschau. „Musik ist unsere Stärke!“ Unter diesem Motto lädt der Kreisverband Amberg-Sulzbach des Nordbayerischen Musikbunds am Samstag, 28. Oktober, alle Freunde konzertanter Blasmusik um 19 Uhr in das Hirschauer Josefshaus zum 3. Kreiskonzert der Nachwuchskapellen ein.

Unter der Gesamtleitung des NBMB-Kreisdirigenten Gerhard Böller wird das Konzert vom Jugendorchester der Werkvolkkapelle Schlicht, dem Nachwuchsorchester der Blasmusik Gebenbach und dem gastgebenden Jugendorchester des Musikzugs der Stadt Hirschau gestaltet. Die Nachwuchsgruppen proben bereits ab 13 Uhr im Rahmen der instrumentalen Schulungsmaßnahme „Jungbläser-Coaching“. Während der Arbeitsphasen werden in Registerunterrichten und Gesamtproben gemeinsame Stücke erarbeitet.

Den Auftakt des Konzerts bestreitet das Gebenbacher Jugendorchester unter Leitung von Angelika Schöpf mit den Stücken „The best of Queen“, „Sahara“, „Ghostbusters“ und „Summer Nights“. Anschließend ist die von Sabine Kredler dirigierte Jugend-Werkvolk-Kapelle aus Schlicht an der Reihe. Sie präsentiert „Jump – van Halen“, Leonhard Cohens „Hallelujah“, „Summer of 69“ und „Y.M.C.A.“.

Den zweiten Teil eröffnet nach der Pause das Hirschauer Musikzug-Jugendorchester unter Leitung von Sophia Hofmann. Ihre Schützlinge geben „The final countdown“, „Smoke on the water – Deep Purple”, “Leon me”, “Circle of life”, “All about that bass” und “Happy” zum Besten. Zum Ausklang formieren sich die drei Orchester zum Gemeinschaftschor und spielen unter Leitung von Gerhard Böller “I got you – I feel good“ und den Marsch „A good Start“.

Der Eintritt kostet sechs Euro. Karten gibt es ausschließlich an der Abendkasse. Der Reinerlös kommt der Jugendarbeit im NBMB-Kreisverband zugute. Während der Pause bietet der Musikzug Speisen und Getränke an.

drucken nach oben