Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Hirschau  |  E-Mail: stadt@hirschau.de  |  Online: http://www.hirschau.de

(von Werner Schulz)

Feuerwehr-Jugend für Wissenstest bestens präpariert

Insgesamt 15 Jugendliche der Feuerwehren Hirschau, Weiher, Steiningloh-Urspring und Krondorf-Burgstall absolvierten den aktuellen Wissenstest mit Bravour. Dazu gratulierten ihnen v. l.: Kreisbrandinspektor Martin Schmidt, Kommandant Sebastian Jasinsky (Hirschau) und Jugendwart Nico Schuminetz (Hirschau) sowie v. r.: Kommandant Helmut Götz (Krondorf-Burgstall), Jugendwart Tobias Kummer (Steiningloh-Urspring), Kreisbrandmeister Marco Weiß und Jugendwart Stefan Dotzler (Krondorf-Burgstall).
Feuerwehr-Jugend für Wissenstest bestens präpariert

Hirschau. Die Freiwilligen Feuerwehren Hirschau, Weiher, Steiningloh-Urspring und Krondorf-Burgstall haben guten Grund, mit ihren Nachwuchskräften hoch zufrieden zu sein. Unter den gestrengen Augen von Kreisbrandinspektor Martin Schmidt und Kreisbrandmeister Marco Weiß, die als Prüfer fungierten, zeigten sich 15 Jugendliche der vier Wehren beim aktuellen Wissenstest im Steiningloher Feuerwehrhaus in Theorie wie Praxis bestens präpariert. Im theoretischen Teil hatten die Jugendlichen Fragen zur Unfallverhütung in der Feuerwehr sowie zur persönlichen Schutzausrüstung und Dienstkleidung zu beantworten. Im praktischen Teil mussten von den Prüflingen die unterschiedlichen Schutzausrüstungen bei der Feuerwehr geltenden Altersstufen zugeordnet werden. Wie schon in den letzten Jahren waren die Prüfungsaufgaben in ihrem Schwierigkeitsgrad nach den zu erreichenden Wissensstufen gestaffelt. Alle Prüflinge meisterten ausnahmslos den Test in den Stufen 1 bis 4 mit Bravour. Der Dank der Prüfer galt den Jugendwarten der vier Feuerwehren. Sie hatten ihre Schützlinge perfekt auf die Abnahme vorbereitet. 

drucken nach oben