Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Hirschau  |  E-Mail: stadt@hirschau.de  |  Online: http://www.hirschau.de

(von Fritz Dietl)

Spannende Spiele in der Hirschauer Schulsporthalle

Jugendturnier der DJK Ehenfeld-Massenricht
Spannende Spiele in der Hirschauer Schulsporthalle
Die Kapitäne der F-Juniorenteams, nach der Siegerehrung, zusammen mit v. li. Jugendleiter Roland Siegler, Bürgermeister Hermann Falk und Jugendleiter Martin Winkler.

Ehenfeld. "Wo steht mein Team" fragen sich viele Trainer in diesen Wochen. Zum Ende des Winters trafen sich 35 Mannschaften von der F- bis zur B-Jugend in der Hirschauer Schulsporthalle. Beim Jugendurnier der DJK Ehenfeld-Massenricht konnten sie zeigen, was sie in den Wintermonaten dazu gelernt haben.
Am Samstag ab 9 Uhr trafen sich fünf D-Jugendmannschaften um sich im Modus "jeder gegen jeden" zu messen. Den 1. Platz belegte die SG Ehenfeld/Kohlberg, den 2. Platz die JFG Obere Vils und den 3. Platz die SG Etzenricht/Weiherhammer. Ab 13 Uhr sahen die Zuschauer spannende Spiele der acht teilnehmenden C-Jugendteams. Das Endspiel gewann die JFG Haidenaab-Vils gegen die SpVgg Pfreimd mit 2 : 0. Das Spiel um den 3. Platz entschied die SpVgg Vohenstrauß gegen den TuS Rosenberg mit 2 : 1 für sich. Ab 17 Uhr trafen dann die Spieler der fünf B-Juniorenmannschaften aufeinander. Hier setzte sich die SG Ehenfeld/Hirschau/Kohlberg/Schnaittenbach vor der SG Etzenricht/Mantel-Weiherhammer/Neukirchen und der JFG Obere Vils durch.
Am Sonntag ab 9 Uhr maßen sich dann 8 Mannschaften in einem E-Jugendturnier. Als Sieger ging die SG Kaltenbrunn/Freihung vor der SG Schnaittenbach/Kemnath und dem SV Raigering hervor.
Spannung pur boten dann die acht Mannschaften des F-Jugendturniers. Nicht nur viele Halbfinalpartien und Platzierungsspiele wurden durch 9 m - Schießen entschieden, sondern auch das Spiel um Platz 3 des FV Vilseck gegen die SG Ehenfeld/Kohlberg ( 4 : 3 ) und das Endspiel des TuS Schnaittenbach gegen die SG Freihung/Kaltenbrunn ( 4 : 2 ). Die Mannschaften von der D- bis zur B-Jugend wurden mit Urkunden und Spielbällen belohnt. Von den E- und F-Spielerinnen und Spielern bekam jeder einen kleinen Pokal bei der Siegerehrung überreicht. Bürgermeister Hermann Falk war bei vielen Partien als Zuschauer dabei und überreichte die Preise an die Mannschaften und Spieler.
An beiden Tagen war die Zuschauertribüne der Schulsporthalle mit sehr vielen Fans der einzelnen Teams sehr gut besetzt. Besonders bei den Turnieren der kleinen Kicker am Sonntag, feuerten viele Eltern ihren Nachwuchs an. Die Jugendabteilung unter ihren Leitern Martin Winkler und Roland Siegler wurde dafür belohnt, keine Startgebühr zu verlangen, sondern auf den Hunger und Durst der Teilnehmer und Zuschauer zu setzen. Sicher nehmen die Trainer und Betreuer interessante Erkenntnisse aus den Begegnungen mit und haben nun bis zum Beginn der Freiluftsaison Zeit, Defizite abzustellen. 

drucken nach oben