Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Hirschau  |  E-Mail: stadt@hirschau.de  |  Online: http://www.hirschau.de

(von Werner Schulz)

Drittklässler Fahrgäste im neuen HLF 20 der Feuerwehr

Einen hoch interessanten Vormittag bereitete Kommandant Sebastian Jasinsky (l.) den 25 Drittklässlern der Grundschule, die sich mit Rektorin Birgit Härtl vor Ort über die Hirschauer Feuerwehr informierten. Absolutes Highlight war eine Fahrt mit dem neuen Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF 20.
Drittklässler Fahrgäste im neuen HLF 20 der Feuerwehr

Hirschau. Am 30. September 2017 wurde es eingeweiht – das neue Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF 20 der Freiwilligen Feuerwehr. Letzte Woche nahm darin eine ungewöhnliche Besatzung Platz – die 25 Mädchen und Jungen der 3. Klasse der Grundschule.

Rektorin Birgit Härtl verlegte an diesem Tag den Unterricht vom Schul- in das Feuerwehrhaus an der Höllriegelstraße. Im Klassenzimmer hatten sich die Drittklässler vorab intensiv mit dem Thema „Stoffe und Materialien untersuchen“, speziell unter dem Gesichtspunkt „Feuer“, befasst. Was lag näher, als die Unterrichtseinheit mit einem Besuch bei der Feuerwehr abzuschließen, um die theoretischen Kenntnisse durch Anschauen und Ausprobieren zu vertiefen? Im Feuerwehrhaus wurde man von keinem Geringeren als dem Chef der Hirschauer Wehr erwartet, vom Kommandanten Sebastian Jasinsky. Er erwies sich als kompetenter Informationspartner, der jede einzelne Kinderfrage verständlich, geduldig und ausführlich beantwortete. Bei der Führung durch den Feuerwehrhauskomplex zeigte und erklärte er den Kindern eine ganze Menge an Ausrüstungsgegenständen. Hoch interessant war die Besichtigung der Werkstätten für die Atemschutzgeräte. Besonders neugierig waren die Kinder auf das HLF 20, das neueste, 290 PS starke Fahrzeug im Feuerwehrfuhrpark. Sie waren nicht wenig überrascht von der in den Fahrzeug-Geräteräumen untergebrachten umfangreichen Ausstattung, die einerseits für die technische Hilfeleistung, andererseits für die Brandbekämpfung gebraucht wird. Als absolutes Highlight durften die Drittklässler im HLF 20 aufsitzen und im Feuerwehrhof eine Runde drehen, dies sogar mit kurzzeitig eingeschaltetem Martinshorn. Wenn nicht alles täuscht, so Rektorin Birgit Härtl in ihren Dankesworten an Kommandant Jasinsky, könnten einige ihrer Schüler in einigen Jahren Mitglieder der Feuerwehr werden. Der wiederum würde sich fürs Erste schon freuen, wenn er die Kinder mit ihren Eltern im Juli beim Feuerwehrjubiläum als Gäste begrüßen könnte. Die Hirschauer Wehr feiert nämlich heuer ihr 150-jähriges Bestehen.

drucken nach oben