Aus dem Stadtleben

Dann gab es doch einen Kirwabaum

Dann gab es doch einen Kirwabaum

Die Hirschauer Kirwa ohne Baum? Michaela Meier (r.) ihrem Mann Markus (2.v.r.) und Opa Karl Fleischmann ging das gegen den Strich. Sie sorgten für einen Kirwabaum – ihr Prachtexemplar zählte zwar nicht zu den größten in der Region, war aber bestimmt der schlankste. Mit im Bild: PGR-Vorsitzender Laurenz Beck (l.), Chef-Organisator Christian Gnan (2.v.l.), Bürgermeister Hermann Falk ((5.v.l.), Kirwamoidl Regina Merkl (5.v.r.) und Ex-Musikzug-Chef Werner Stein (3.v.r.). Weiterlesen

Plauderstunde der Konsum-Frauen

Schnaittenbach/Hirschau. In den 1950-er und 1960-er Jahren waren die Konsum-Läden in Hirschau und Schnaittenbach Top-Einkaufsadressen im Kaolinpott. Vor knapp einem Jahr kamen die Konsum-Frauen, die einst hinter den Verkaufstheken standen und ihre Kundschaft freundlich bedienten, zu einem Wiedersehe Weiterlesen

Drucken