(Werner Schulz)

Hirschauer-Stückl-Schals zum Schulstart

„I bin a Hirschauer Stückl“ – so steht es auf den Loop-Schals, mit denen sich die 41 Abc-Schützen der Hirschauer und Ehenfelder Grundschule künftig vor Wind und Kälte schützen können. Spendiert wurden ihnen die Schals von den Mitgliedern der CSU-Stadtratsfraktion und Bürgermeister Hermann Falk. Im Bild v. l.: Bürgermeister Hermann Falk, die Abc-Schützen Samuel und Luca, 2. Bürgermeisterin Bärbel Birner und stellv. CSU-Fraktionsvors. Martin Merkl.

Hirschauer-Stückl-Schals zum Schulstart

Hirschau.  „I bin a Hirschauer Stückl“ – so steht es aufgedruckt auf den Loop-Schals, mit denen sich die Abc-Schützen der Hirschauer und Ehenfelder Grundschule seit Dienstag, ihrem ersten Schultag, vor Wind und Kälte schützen können. Spendiert wurden ihnen die Morfs von den Mitgliedern der CSU-Stadtratsfraktion und Bürgermeister Hermann Falk. Das Stadtoberhaupt, seine Stellvertreterin Bärbel Birner, Fraktions-Chef Christian Gnan sowie die Stadträte Martin Merkl und Manuel Falk warteten am ersten Schultag auf den Bürgersteigen vor den Schulhäusern auf die insgesamt 41 Schulneulinge, denen sie einen erfolgreichen Schulstart wünschten. Mit den Kindern und deren Eltern waren sich die CSU’ler einig, dass die Schals - auf denen auch die Hirschauer Wahrzeichen Rathaus, Stadtpfarrkirche und Monte Kaolino aufgedruckt sind - zu Corona-Zeiten besonders nützlich und wertvoll sein können. Sie sind sehr gut auch als Mund-Nase-Bedeckung geeignet. Von vielen Eltern wurde dies dankbar angemerkt. Die Mädchen und Jungen bedankten sich herzlich für das Geschenk zum Schulanfang und versicherten, den Schal auf jeden Fall zu tragen, sobald es kälter wird. Fraktions-Chef Christian Gnan fand herzliche Dankesworte für seine Fraktionskollegin Michaela Meier, die bei der Übergabe nicht dabei sein konnte. Sie hatte im Vorfeld der Aktion die sämtliche 41 Schals mit dem Schriftzug und den städtischen Wahrzeichen bedruckt.

Drucken